Tornado WM 2019 Tag 1

Heute 2 Wettfahrten bei leichter bis mittlerer Bris zwischen 6 und 10 Knoten im Feld von 23 Booten aus 7 Nationen gesegelt.
Die erste Wettfahrt war nach 180 Grad Winddrehung für Estela Jentsch und Daniel Brown mehr wie ärgerlich, sie fielen nach souveränen Start und taktisch gutem Rennen bis zur 3. Luvtonne vom 2 Platz hinter den Australiern Brett Burvill and Max Puttnam aus Perth auf Rang 10 im Ziel zurück. Jürgen und Sarah Jentsch retteten sich auf den 13.Rang.
Im zweiten Lauf belegten Estela und Daniel Platz 5 bei Trapezwinden.
Jürgen und Sarah Jentsch wurden mit ihrem 25 Jahre alten australischen Leihboot wieder 13.
Sonntag geht es um 13.00h mit 2 weiteren Rennen bei Winden um 15 Knoten auf ein Neues weiter.

Jürgen Jentsch

Kommentare sind geschlossen.