Jubiläumsregatta 700-Jahre Rieden der SGD

Veröffentlicht am Veröffentlicht in Uncategorized

Anläßlich der Jubiläumsregatta der SGD zur 700-Jahr-Feier der Gemeinde Rieden schickte
Wettfahrtleiter Gerhard Weiß insgesamt 30 Boote  von allen am See beheimateten Vereinen auf
einen fairen Dreieckskurs, der einmal zu runden war. Von jedem Club konnten maximal 5 Boote
teilnehmen und die drei Zeitschnellsten jedes Clubs kamen in die Gesamtwertung.
In der Einzelwertung belegten Sibylle und Michl Merk auf Sprinta Sport den 1. Platz.
Bei dieser Regatta stand jedoch die Gesamtwertung im Vordergrund.
Der SCFF belegte in der Geamtwertung  in der Besetzung Sibylle und Michl Merk ( Sprinta Sport),
Willi und Claudia Guggenmos ( Tornado olymp.) und Eugen Bader ( O – Jolle ) den ersten Platz
und freute sich damit über ein Preisgeld  von 300.-€  ( Verwendungszweck noch offen ! ).
Insgesamt war die Regatta bestens von Willi Zettl und seiner Crew organisiert und die einhellige
Meinung war, eine Wettfahrt ähnlicher Art im nächsten Jahr wieder zu veranstalten.

Silber-Tempest Regatta am Tegernsee

Veröffentlicht am Veröffentlicht in Uncategorized

Vom 13.-14. August fand am Tegernsee die alljährliche “ Silber Tempest “ Regatta statt.
Mit 22 teilnehmenden Mannschaften aus Deutschland und Österreich war sie in diesem Jahr wieder top besetzt.Am Samstag konnten bei leichten Winden zwischen 1 – 2 Bft. drei Wettfahrten gesegelt werden.
Am Sonntag hieß es dann früh aufstehen, ( Start 7 Uhr ) und so konnten bei traumhaften Bedingungen
die Wettfahrten 4 und 5  bei 3 – 4 Bft. gesegelt werden.
Am Ende siegten die amtierenden Vizeweltmeister Christian Spranger und Christopher Kopp
hauchdünn um 1 Punkt vor Christian Kujan und Tobias Spranger, die zugleich auch mit Abstand
jüngste Crew waren. Auf  Platz 3 folgte die Crew aus Österreich Ritschka / Ritschka.

Blaues Band 2016

Veröffentlicht am Veröffentlicht in Uncategorized

Insgesamt 51 Boote gingen bei schwachem nordöstlichem Wind  zum Blauen Band an den Start.
Die schnellste gesegelte Zeit und damit Gewinner des Blauen Bandes erzielten Willi und Claudia
Guggenmos. Alle Klassenwertungen konnten von insgesamt 9 teilnehmenden Booten des SCFF
gewonnen werden.
Gewinner nach berechneter Zeit :  Sibylle u. Michl Merk ( Sprinta Sport ) 2.Platz: Florian Feneberg
( Laser ) , 3.Platz: Eugen Bader ( O-Jolle ).
Kajütboote: 1. Platz : Sibylle u. Michl Merk ( Sprinta Sport )
Offene Kielboote : 1. Platz: Herbert u. Elisabeth Kujan ( Kielzugvogel )
Jollen : 1. Platz: Florian Feneberg (Laser) , 2. Platz: Eugen Bader ( O-Jolle )
Funboote: 1.Platz: Stefan Besser u. Lucca Ullmann ( UFO 22), 2.Platz: Mandi u. Stefan Schweiger
( New Compact)
Zweirumpfboote: 1.Platz: Willi u. Claudia Guggenmos ( Tornado olymp.) , 2.Platz : Alfred Raab (A-Cat)

Vierte Freitagsregatta

Veröffentlicht am Veröffentlicht in Uncategorized

Zum Abschluß der diesjährigen Freitagsregatten waren diesmal nur 4 Boote am Start.
Florian Feneberg ( Laser ) kam bei schwachem Süd- bis Südwest Wind knapp vor Mandi Schweiger
mit Vorschoter Max Merk ( New Compact ) ins Ziel. Mit einem glücklichen Schlag konnten
Fredi und Karin Feneberg ( Varianta ) die vor ihnen segelnden Hardy Schmolik und Markus Zeller
( Wegu 701 ) noch abfangen.
Gesamtsieger der Freitagsregatten 2016 wurde Florian Feneberg ( Laser ) gefolgt von Anton Englert
und Klaus-Dieter Mohr ( Kielzugvogel ) und Hardy Schmolik mit Crew ( Wegu 701 )

Defibrillator – Schulung

Veröffentlicht am Veröffentlicht in Uncategorized

Seit Beginn der diesjährigen Segelsaison verfügt auch der SCFF über einen Defibrillator. Dass dieses
Gerät Leben retten kann steht ausser Frage. Jedoch ist es genauso wichtig zusätzlich eine richtige
Herzdruckmassage durchzuführen. Um den Umgang mit Defibrillator und Herzdruckmassage zu
üben, hat unser Segelclub -und Bergwachtmitglied  Xaver Henke den aufmerksamen und wissbegierigen
Kindern in der Jugendwoche und an zwei Abenden mehreren Erwachsenen kompetent zur Schulung zur
Verfügung gestanden. Die vielen Fragen zeigten, wie wichtig der richtige Umgang mit Defibrillator
und Herzdruckmassage ist. Dabei sei nochmals darauf hingewiesen, wie entscheidend die richtig
ausgeführte Herzdruckmassage für das Überleben des Patienten ist.
Xaver Henke hat sich dankenswerterweise bereit erklärt, im Herbst noch weitere Kurse durchzuführen.
Als Sportwart apelliere ich deshalb dringend an alle Mitglieder ,ob jung oder alt, diese Möglichkeiten
zu nutzen, denn Xaver macht das wirklich super.
Nochmals recht herzlichen Dank an Xaver für sein Engagement.

ÖM Tornado / A-Cat am Achensee

Veröffentlicht am Veröffentlicht in Regattaergebnisse

Von 5.8.-7-8.2016  wurden die Österreichischen Meisterschaften der Tornados  (16 Teilnehmer) und  A-Cats (28 Teilnehmer) am Achensee ausgetragen.

Bei den Tornados wurden Jürgen Jentsch mit Marc Baier 6., Claudia und Willy Guggenmoos 11.

Bei den A-Cats wurde Bob Baier 1. und Klaus Raab 4.  Jedoch  konnte der Titel  des ÖM Aufgrund nur 3 gesegelter Wettfahrten bei den A-Cats nicht vergeben werden.Siegerbild

Ergebnis_A-Cat

Ergebnis_Tornado