Ergebnis Clubmeisterschaft 2020

v. l.: Jürgen Jentsch, Jochen und Silvia Häberlen, Florian Feneberg

Am vergangen Wochenende ging auch im Segelclub Füssen die coronabedingte Regattapause zu Ende. Der diesjährige Clubmeister sollte unter 34 teilnehmenden Booten unterschiedlichster Bootsklassen ermittelt
werden.
Bei traumhaftem Sommerwetter war die Vorfreude auf die Regatta riesig. Die Frage war nur noch, ob es der Windgott gut mit den Seglern meinte. Pünktlich zum Start kam eine leichte Brise aus Nordost auf, sodass
sich die Wettfahrtleitung dazu entschied, die Regatta zu starten.
Am Anfang schien es so, dass es ein mühsamer Weg bis ins Ziel wird, da der Wind schon kurz nach dem Start ständig drehte und deutlich weniger wurde. Allerdings pendelte sich die Windrichtung zur Freude aller Teilnehmer mit einer Stärke von 2 Beaufort auf Nordwest ein, sodass faire Bedingungen für alle Segler über die gesamte Wettfahrt herrschten.
Nach einer Stunde und 52 Minuten überquerten Josef Gunkel mit Vorschoter Clemens Wachsmann auf einem Tornado als erster die Ziellinie. Aufgrund der Yardstickumrechnung landete die Crew später nur im Mittelfeld. Unter den Teilnehmern fanden sich dieses Jahr auch hochkarätige internationale Gastsegler, welche zuvor den Jugendmitgliedern des Segelclubs ihre Erfahrungen weitergegeben hatten.
Am Ende stand natürlich auch ein Sieger fest, die Clubmeister 2020 waren zum wiederholten Male Jochen und Silvia Häberlen auf einer Ufo 22. Unter Einhaltung der geltenden Coronaauflagen wurde am Ende des Tages der Sieger gebührend gefeiert. Schon am kommenden Wochenende trägt derSCFF eine clubübergreifenden „Rund Um“ auf dem Forggensee aus.

Kommentare sind geschlossen.