Achensee 2018 – Tornado und A-Cat

Am 1. August Wochenende waren wieder die Segelbootsklassen Tornados und A-Cat’s auf dem Achensee unterwegs.

Mit ca. 30 Booten wollte man den Winden auf dem Achensee trotzen. Aber der Wind auf dem Achensee sowohl aus Süd als auch aus Nord ließ sich am Samstag gar nicht blicken und am Sonntag ließ er den Seglern und Seglerinnen aus Österreich, Deutschland, Schweiz, Tschechien, Polen und Australien nur 2 Wettfahrten segeln und zog sich dann wieder zurück. Nach diesen beiden Wettfahrten lag der Australier Scott ANDERSON in der Bootsklasse A-Cat mit 2 Siegen klar in Führung. In der Bootsklasse der Tornados war die Entscheidung nicht so klar, denn beide Wettfahrten hatten unterschiedliche Sieger.

Schlussendlich war es kein optimales Segelwetter und die Schwerpunktregatta der Tornados und A-Cat Klasse konnte nicht als solches gewertet werden.

Jetzt hofft der SCTWV Achensee das der Wind seine Stärken für die kommenden Woche aufgehoben hat, wenn die Red Bull Foiling Generation ihre Zelte auf dem Clubgelände des SCTWV Achensee aufstellt. Am Mittwoch und Donnerstag (08./09.08.2018) werden Trainingseinheiten gesegelt und von Freitag bis einschließlich Sonntag finden dann die Wertungswettfahrten statt. Gestartet wird in absoluter Ufernähe. Hier können Publikum, wie Profisegler und Hobbysegler ihre Favoriten anfeuern.

(Bericht und Bilder von der SCTWV Clubseite)

Weitere Bilder:
http://www.sctwv.at/fileadmin/images/galerie/regatta/katamarane_2018/index.html

 

Ergebnisse:

Kommentare sind geschlossen.