Laser 4.7 Jugend-WM in Gdynia (Polen)

Bericht vom Bayerischen Seglerverband

Vier bayerische Segler sind bei der Laser 4.7-Jugend-Weltmeisterschaft in Polen am Start. Ihr Trainer Michael Fellmann hat uns einen Erfahrungsbericht mit Teamfoto geschickt.

Es sind dort 280 Teilnehmer bei den Jungs (Teilnehmerbegrenzung) aus 44 Nationen am Start, bei den Mädchen sind es 158 aus 35 Nationen.


Von links nach rechts: Michi Fellmann, Oliver Sanders (Bayern, Rottachsee, SSGR), Bendix Mayer (BaWü, Konstanzer Yachtclub), Max Häberlen (Bayern, Segelclub Füssen Forggensee, SCFF), Felix Frey (Bayern, Segelclub Alpsee Immenstadt, SCAI), Tom Brendle (Bayern, Augsburger Segelclub, ASC), Elias Fauser (BaWü, Konstanzer Yachtclub).

„Wir sind nach einer sehr langen Reise bereits am 05. Juli hier in Gdynia angekommen und konnten seitdem ein sehr gutes Vorbereitungstraining auf diesem Revier mit verschiedenen Nationen absolvieren – bei sehr unterschiedlichen Windbedingungen.

Heute Morgen (10.07.) war unser Team gemeinsam ab 9:00 Uhr bei der Vermessung, die für alle ohne Mängel durch ging. Danach gab es nochmal die letzte Trainingseinheit vor dem morgen anstehendem Practice Race.“

Von Donnerstag 12.07. – Dienstag 17.07.2018 sind jeden Tag ab 11 Uhr zwei Wettfahrten pro Tag geplant. Am Dienstag 17.07. ist die letzte Startmöglichkeit um 15 Uhr. „Ich wünsche meinem Team den bestmöglichen Erfolg und viel Spaß bei der Jugend-Weltmeisterschaft hier in Gdynia“, so Michi Fellmann.

Der Link zur Ergebnisliste:

https://gdyniasailingdays.org/en/results/2018/laser-47-boys

Allgemeine Infos zur WM

https://sailing.laserinternational.org/public/site/event-site/91

Kommentare sind geschlossen.